Jahreskongress gynécologie suisse

23. – 25. Juni 2022

Olma Messen St. Gallen & Live-Stream

Liebe Kol­legin­nen und Kollegen

Covid-19 ist nun seit über zwei Jahren unser ständi­ger Begleit­er und hat unser gewohntes Leben in viel­er­lei Hin­sicht auf den Kopf gestellt. Durch die Pan­demie musste sich gyné­colo­gie suisse notge­drun­gen neu erfind­en, um allen Mit­gliedern weit­er­hin hochw­er­tige Dien­stleis­tun­gen anbi­eten zu kön­nen. Nach einem Jahr, in dem wir voll­ständig auf dig­i­tale Ange­bote angewiesen waren, die sich im gle­ichen Zeitraum mit phänom­e­naler Geschwindigkeit verbessert haben, markierte 2021 die Ein­führung hybrid­er Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen. Bei diesen kon­nte sich eine begren­zte Anzahl von Teil­nehmenden wie früher im Rah­men von Präsen­zkursen und ‑sem­i­naren per­sön­lich begeg­nen, während eine sehr grosse Anzahl von Mit­gliedern diesen Ver­anstal­tun­gen in (mehr oder weniger) entsprechen­der Weise hin­ter ihren Com­put­er- oder Smart­phone-Bild­schir­men fol­gte. Der Jahreskongress 2021 in Inter­lak­en war in diesem Sinne ein wichtiger Test für die Ver­anstal­ter (BV Con­gress Cre­at­ing GmbH), mit denen wir seit vie­len Jahren zusam­me­nar­beit­en. Trotz der vie­len Schwierigkeit­en war Inter­lak­en 2021 unter men­schlichen und tech­nol­o­gis­chen Gesicht­spunk­ten ein Erfolg und dürfte damit den Grund­stein für unsere zukün­fti­gen Kon­gresse gelegt haben. Diese sollen weit­er­hin in hybrid­er Form stat­tfind­en – wobei wir den­noch hof­fen, so viele Kol­legin­nen und Kol­le­gen wie möglich per­sön­lich tre­f­fen zu dürfen.

Auch für St. Gallen 2022 ist dies so vorge­se­hen. Für den Besuch bei unseren Fre­un­den und Kol­le­gen in der Ostschweiz zeich­net sich ein the­ma­tisch sehr abwech­slungsre­ich­er und ins­beson­dere für die tägliche Prax­is wichtiger Kongress ab. In St. Gallen wer­den neu im Rah­men ein­er feier­lichen Zer­e­monie die Titel Fachärztin/Facharzt für Gynäkolo­gie und Geburtshil­fe sowie Fachärztin/Facharzt für oper­a­tive Gynäkolo­gie und Geburtshil­fe an die Kol­legin­nen und Kol­le­gen ver­liehen, die ihre Prü­fung im Jahr vor dem Kongress bestanden haben. Damit wollen wir unseren jun­gen Kol­legin­nen und Kol­le­gen eine Anerken­nung und Würdi­gung ihrer geleis­teten Arbeit zuteil wer­den lassen und sie motivieren, am Schweiz­er Kongress teilzunehmen und sich in die diversen Arbeits­grup­pen einzubrin­gen, damit unsere Gesellschaft auf einen pro­fil­ierten Nach­wuchs zählen kann.

Ich hoffe aufrichtig, vie­len von Ihnen auf dieser für unsere Gesellschaft so wichti­gen Ver­anstal­tung in St. Gallen per­sön­lich zu begeg­nen. Bis dahin grüsse ich Sie herzlich.

Roger Rytz
Präsi­dent gyné­colo­gie suisse